Angebot

Begleitung bei Trauer

Trauer Begleitung kleefalterhof Uffing StaffelseeTrauer ist manchmal so schwer, dass man glaubt, den Verlust nicht verschmerzen zu können. Es fehlt der Boden unter den Füßen, frühere Werte oder Interessen haben keine Bedeutung mehr, das Leben scheint sinnlos. Bei Kindern reicht manchmal schon ein Umzug oder der Wechsel vom Kindergarten in eine neue Schule, bei Erwachsenen können alle Formen der Trennung, ob der Tod eines geliebten Menschens, Scheidung, das Ende einer Liebe, der Verlust von Gesundheit oder Arbeit, in tiefe Trauer münden. Dann kann es hilfreich sein, die Umgebung zu wechseln.

Rosi

Unser Therapiepferd liebt Kinder. Mit ihrer fürsorglichen Art lenkt Rosi Kinder in Trauer ab. Die Kinder werden ihrerseits fürsorglich und lieben es, sie zu streicheln und zu striegeln.

In ihrer einfühlsamen Art spürt Rosi, wenn es den Menschen gerade nicht gut geht. Sie ist humorvoll und sehr verfressen – und in jedem Fall die Chefin der Herde.

Ferdinand

Der Lehrling im Kleefalterhof ist unser Ferdinand.

Der junge Ochse ist noch sehr verspielt und schleckt alles ab, was er mit seiner großen Zunge erreichen kann. Ferdi ist ruhig und gelassen. Er hat ein unglaublich gutes Gedächtnis. Nach dem Sommer auf der Alm ist er zielstrebig wieder in seinen Stall gegangen.

Künftig wird Ferdi im Alltag des Kleefalterhofs mithelfen. Er liebt es, geruhsam durch die Natur zu schlendern und bewegt sich dabei nie zu schnell. Mit Trauernden spazieren zu gehen und sich streicheln zu lassen, wird für alle Beteiligten ein Erlebnis sein. Denn wenn man mit Ferdi zusammen ist, vergisst man die Sorgen.

Kleefalterhof

Der Kleefalterhof liegt im bayerischen Voralpenland am Staffelsee. Wer zu mir kommt möchte seine Trauer überwinden. In der Geborgenheit der Räume, dem schönen Garten und einer traumhaften Landschaft geht vieles leichter.

Wenn Sie neben der Ruhe das Gespräch suchen, höre ich Ihnen zu. Oder Sie erhalten eine Atembehandlung, gehen am See spazieren oder verbringen Zeit mit Rosi, unserer freundlichen Stute. Sie können einige Zeit im Haus wohnen, stundenweise begleitet werden oder ich komme zu Ihnen. Sie entscheiden, was Ihnen gut tut.

Senden Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich an, dann besprechen wir, wie ich Ihnen helfen kann.