Einträge von JA

, , ,

Die Trauer aushalten

Immer wieder werde ich gefragt, wie ich denn das aushalten würde: die Trauer der Menschen, die zu mir kommen, zu ertragen, ihre Geschichten und Erlebnisse anzuhören, ihre Tränen und ihren Schmerz mitzuerleben, das müsste mich doch „runterziehen“. Ja, manchmal geschieht es tatsächlich, dass mich das Gehörte mehr beschäftigt, als mir lieb ist. Dann gehe ich […]

, , ,

Rosis Fürsorge für Kinder

Im Jahr 2013 verloren Greta und Liv ihren Papa und Cony ihren Mann. Seitdem hat sich viel getan. Die schüchternen, unsicheren Kinder hatten zunächst rasende Angst vor weiteren Verlusten. Cony versuchte vergeblich, sie mit ihrer Fürsorge abzulenken und zu beruhigen. Die Fürsorge von Rosalie hat schließlich viel verändert. Die Kinder waren ganz verrückt nach ihr. […]

, , , , , , ,
Ist die Trauer der Männer wirklich anders?

„Natürlich trauerte er! Aber zu Hause riss er sich zusammen. Bis darüber fast seine Ehe zerbrach“ Diesen Artikel veröffentliche ich mit der Erlaubnis der evangelischen Zeitung chrismon: „Sternenvater“ Florian Mohr, 35, verlor sein Kind einen Tag vor dem errechneten Geburtstermin. Florian Mohr: Einen Tag vor dem errechneten Entbindungstermin spürte meine Frau unser zweites Kind auf […]

, , , , , ,

Und zum Abschied gab es Wiener

Heute vor einer Woche mussten wir Abschied von unserem Schneggi nehmen. Als Vero, meine Tochter, in der Früh aufstand, merkte sie, dass er nicht mehr alleine stehen konnte. Gemeinsam versuchten wir ihn auf die Beine zu stellen, es ging nicht. Die linke Seite trug ihn nicht mehr. Seine Augen wanderten immer von rechts nach links […]