Einträge von chroesch

, , , , , , , , , ,

Im Team geht’s immer leichter!

„Im Team geht’s immer leichter!“, da sind wir uns einig und so ist es mir eine Freude, mich als neue Mitarbeiterin im Kleefalterhof vorzustellen! Ich habe Christine vor 5 Jahren bei meinem Weihnachtssingen in der Kaffeewirtschaft in Ohlstadt kennengelernt, wir verstanden uns auf Anhieb. Wir haben uns vorgenommen, das Konzept des Kleefalterhofes im Team weiter […]

, , , , , , , , , ,

Die letzte Runde auf dem Karussel

Seit April diesen Jahres begleite ich eine Frau, die etwas älter ist als ich – Eli. Sie hat COPD, eine lebensverkürzende Lungenerkrankung. Das ist ihre letzte Runde. Eine Freundin von Eli hatte mich gebeten, sie im UKM (Unfallkrankenhaus Murnau) zu besuchen. Eli sei mit ihrer Situation überfordert, auch weil ihr Mann, der an Demenz erkrankt […]

, ,

Tiere und Zeitempfinden

Bei einer Facebook Freundin las ich heute diesen Text über Tiere und Zeitangaben und machte mir meine Gedanken dazu. Die Idee, einem Tier mitzuteilen, wann ich wieder nach Hause komme, ist für viele Menschen, die kein Tiere haben oder anders mit ihren Tieren zusammen leben, ziemlich irritierend. Mit anders zusammen leben meine ich, nicht in […]

Der Tod der anderen

Jedes Jahr verlieren Millionen Deutsche einen geliebten Menschen. Die einen können den Verlust allein bewältigen, die anderen brauchen Unterstützung. Wann ist Hilfe nötig? Von Alenxandra Drescher,  11. Oktober 2011, 8:00 Uhr ZEIT Wissen Nr. 6/2011 https://www.zeit.de/zeit-wissen/2011/06/Psychologie-Trauer/komplettansicht Der Anruf kam unerwartet. Eigentlich hatte Herbert Harnacke bis zum Schluss gehofft, dass irgendwie alles wieder gut werden würde. Doch […]

, , ,

Die Trauer aushalten

Immer wieder werde ich gefragt, wie ich denn das aushalten würde: die Trauer der Menschen, die zu mir kommen, zu ertragen, ihre Geschichten und Erlebnisse anzuhören, ihre Tränen und ihren Schmerz mitzuerleben, das müsste mich doch „runterziehen“. Ja, manchmal geschieht es tatsächlich, dass mich das Gehörte mehr beschäftigt, als mir lieb ist. Dann gehe ich […]

, , , , , , ,
Ist die Trauer der Männer wirklich anders?

„Natürlich trauerte er! Aber zu Hause riss er sich zusammen. Bis darüber fast seine Ehe zerbrach“ Diesen Artikel veröffentliche ich mit der Erlaubnis der evangelischen Zeitung chrismon: „Sternenvater“ Florian Mohr, 35, verlor sein Kind einen Tag vor dem errechneten Geburtstermin. Florian Mohr: Einen Tag vor dem errechneten Entbindungstermin spürte meine Frau unser zweites Kind auf […]